EINS, ZWEI, DREI….. ICH KOMME!
Niemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?

Inhaltsangabe/Klappentext

Niemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?
Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust – und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen …

Meine Meinung

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Ellie dem 11 jährigen Mädchen und der Kinderpsychologin Imogen geschrieben. Die Kapitel sind kurz und lassen sich flüssig lesen. Wie bereits in den vorherigen Büchern, baut Jenny Blackhurst die Spannung langsam aber systematisch auf und man möchte das Buch am liebsten an einem Stück fertig lesen.

Imogen kehrt nach einigen Jahren in ihre Heimat zurück um gemeinsam mit ihrem Mann noch einmal beruflich neu durchzustarten. Aber die Erinnerungen, die Imogen mit dem kleinen Dorf Gaunt verbindet, sind alles andere als gut, für sie ist es der Ort des Bösen. Die kleine Ellie, ein 11 jähriges Mädchen, welches bei einem Brand ihre ganze Familie verloren hat, ist hier in einer Pflegefamilie untergebracht, aber irgendetwas scheint nicht zu stimmen mit ihr. Um Ellie herum passieren merkwürdige und mysteriöse Dinge – es scheint, als hätte sie übernatürliche Kräfte.

Durch ihren neuen Job wird Imogen auch der Fall der kleinen Ellie zugeteilt und sie versucht dem Kind zu helfen, gegen das sich anscheinend alle verschworen haben. Die Mitschüler quälen sie und bezeichnen sie als Hexe und sogar die Lehrer haben Angst vor ihr. Doch dann tritt ein Todesfall auf und auch Imogen widerfährt Schreckliches. Hat sie sich in Ellie getäuscht, liegt es an dem Bösen in diesem Ort?

Fazit

Ich mag Psychothriller und habe bereits „die stille Kammer“ von Jenny Blackhurst gelesen. Auch bei „das Böse in deinen Augen“ weiß man lange nicht was real ist, was stimmt und was Lüge ist. Das Ende war für mich sehr überraschend, lässt aber Raum für Spekulationen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, ist allerdings nicht ganz an seinen Vorgänger heran gekommen.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Über das Buch

Das Buch ist am 27. April 2018 bei Bastei Lübbe erschienen. Es hat 432 Seiten, ist ein Taschenbuch und kostet EUR 11,00 – Link zum Buch

Vielen Dank an die Lesejury, dass ich bei der Leserunde zu diesem Buch teilnehmen durfte

Verlosung Ebook “ Die stille Kammer“

Da mir das Buch  “ Die stille Kammer“  von Jenny Blackhurt sehr gut gefallen hat, freue ich mich sehr, dass der Bastei Lübbe Verlag mir 3 Ebook-Codes zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat.

Meine Rezension zum Buch findet ihr hier, ich kann es wirklich nur jedem empfehlen der Psyschothriller mag!

Wie kann ich gewinnen?

  • Beantwortet in den Kommentaren die Frage: Was was bisher euer Buch-Highlight 2018?
  • ein 2. Los erhaltet ihr wenn ihr mir auf Instagram folgt und dort in den Kommentaren einen Buchfreund verlinkt

Dafür habt ihr Zeit bis zum 10.05.2018 um 23.59 Uhr.

Teilnahmebedingungen

  • Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren oder mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit WordPress oder Instagram
  • Reine Gewinnspiel Accounts werden ausgeschlossen
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Der Gewinner muss sich innerhalb von 24 Stunden melden, sonst verfällt der Gewinn
  • Der Gewinner muss damit einverstanden sein, hier und bei Instagram namentlich genannt zu werden

3 Comments

    1. Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen! Die anderen beiden Gewinner sind bei Instagram in den Storys erwähnt. Ich schicke Dir per Email den Code für den Download. Viel Spaß beim Lesen!

      1. Ahhhh vielen lieben Dank hab es leider jetzt erst gesehen da es im SPAM Ordner gelandet ist. Ganz ganz lieben Dank nochmal und Herzlichen Glückwunsch an die anderen Gewinner/innen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.