Cecilia Ahern – Postscript [Rezension]

Mit „P.S. Ich liebe Dich“ wurde Cecilia Ahern 2004 bekannt oder besser gesagt berühmt. Weltweit mehr als 25 Millionen verkaufte Bücher und einer sehr erfolgreiche Verfilmung mit Hilary Swank.

Lange hieß es, dass es niemals eine Fortsetzung geben würde, mit „Postscript – Was ich dir noch sagen möchte“ hat Cecilia Ahern nun doch eine Fortsetzung veröffentlicht.

Continue reading → Cecilia Ahern – Postscript [Rezension]

Stapel Bücher

Neuerscheinungen Februar 2020

Der Februar wartet mit so vielen Neuerscheinungen, dass es mir diesmal wirklich schwer gefallen ist eine Auswahl zu treffen. Anfangs hatte ich fast doppelt so viele Bücher auf meiner Liste, ich habe die Auswahl aber noch einmal verfeinert. Trotzdem sind es über 20 Bücher die ich Euch ans Herz legen will. (Im März werden es übrigens auch wieder viele Empfehlungen – ist ja auch bald wieder Buchmesse )

Continue reading → Neuerscheinungen Februar 2020

Linus Geschke – Tannenstein (Teil 1 Born Trilogie) [Rezension]

Da in einem Monat bereits der zweite Teil der Born Trilogie erscheint, wird es höchste Zeit endlich meine Rezension zu Tannenstein online zu stellen. Gelesen habe ich das Buch bereits kurz nach dem es erschienen ist, die Rezension ist aber auf meinem großen Stapel „zu veröffentlichende / zu schreibende Rezensionen“ liegengeblieben – mea culpa !

Continue reading → Linus Geschke – Tannenstein (Teil 1 Born Trilogie) [Rezension]

Lucinda Riley – Die Sonnenschwester (6) [Rezension]

2017 habe ich zufällig das erste Buch der Reihe „Die sieben Schwestern“ entdeckt und mich sofort in die Buchreihe verliebt. Die Geschichte über die Schwestern, die alle adoptiert wurden und einen ganz unterschiedlichen kulturellen Hintergrund haben, finde ich sehr spannend. Nicht jeder Band hat mir gleich gut gefallen, aber interessant waren sie alle.

Continue reading → Lucinda Riley – Die Sonnenschwester (6) [Rezension]

Jørn Lier Horst – Wisting (1) und der Tag der Vermissten [Rezension]

„Wisting und der Tag der Vermissten“ ist der erste Teil der Cold Case Serie von Jørn Lier Horst, die in Norwegen bereits sehr erfolgreich ist. Teil 2 „Wisting und der fensterlose Raum“, ist gerade erschienen. Auf der Frankfurter Buchmesse durfte ich den Autor persönlich kennenlernen und habe viel Interessantes über seine erfolgreiche Krimireihe erfahren.

Continue reading → Jørn Lier Horst – Wisting (1) und der Tag der Vermissten [Rezension]

Mareike Fallwickl – Das Licht ist hier viel heller [Rezension]

„Das Licht ist hier viel heller“ ist tatsächlich das erste Buch von Mareike Fallwickel für mich. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das erste Buch von Mareike Fallwickl „Dunkelgrün fast schwarz“ bisher tatsächlich noch nicht gelesen habe. So jetzt ist es raus! Aber es steht bei mir im Regal und wird hoffentlich ganz bald gelesen.

Continue reading → Mareike Fallwickl – Das Licht ist hier viel heller [Rezension]