Dieses Buch habe ich ja bereits bei den Neuerscheinungen Juni kurz vorgestellt. Die Kurzbeschreibung klang so spannend, dass ich „Im Kreis der Verschwörer“ gleich lesen wollte.

Ein bisschen habe ich mich dann erschreckt als es ankam – mit seinen 620 Seiten ist es ein ganz schön dicker Schmöker – den ich aber trotzdem innerhalb von kürzester Zeit gelesen habe

Klappentext / Inhalt

3

London: Der hochrangige Politiker Mathewson wird bei einem Attentat vor einer großen Menschenmenge erschossen. Der Attentäter kann festgenommen werden, doch die Drahtzieher bleiben unerkannt. 

2

Sicherheitschef Joe Dempsey, der spezialisiert darauf ist, Bedrohungen zu identifizieren und auszuschalten, erlebt das Undenkbare: Das politische Gefüge wankt, die britische Regierung scheint die Kontrolle zu verlieren. 

Die junge Journalistin Sarah, die das Attentat live verfolgt hat, und der Anwalt Michael Devlin versuchen, die Wahrheit hinter den Toren der Macht aufzudecken … auf Leben und Tod

Meine Meinung

Mit dem Einstieg in das Buch ist man gleich mitten drin im Geschehen! London erwartet hohen Besuch: Der britische Premierminister und der ehemalige amerikanische Präsident eröffnen eine Großveranstaltung am Trafalgar Square. Wir erleben die Veranstaltung aus der Perspektive des Scharfschützen Joshua, einer von vielen, der die Politiker beschützen soll, aber es kommt anders…. er hilft dem Attentäter sein Werk zu beenden.

Im nächsten Abschnitt finden wir uns vor Gericht wieder und verfolgen einen Fall der spektakulär endet. Was genau dieser Fall mit der Geschichte zu hat, erfahren wir später. Überhaupt wird in dem Buch viel in den Zeiten und Perspektiven gesprungen. Ich finde dies sehr spannend, neben der fesselnden Agentenstory ist dies ein Grund, weshalb das Buch für mich zum Pageturner geworden ist.

Joe Dempsey, der als Sicherheitschef vor Ort war und die Katastrophe fast verhindert hätte, ermittelt jetzt Undercover und von nun an nimmt die Geschichte immer weiter Fahrt auf. Er ist neben dem mysteriösen Schützen Joshua eine der Hauptpersonen der Geschichte.

Weitere Hauptpersonen sind der Anwalt Michael Devlin und die junge und ambitionierte Journalistin Sarah. Die beiden geraten eher zufällig in den Focus der Verschwörer. Sie sind einerseits jetzt die Gejagten, versuchen aber dennoch die Wahrheit herauszufinden. Dabei werden sie immer weiter in die Geschehnisse hereingezogen und schweben in Lebensgefahr!

Die atemberaubende Verfolgungsjagd führt sie nach Irland wo weitere Überraschungen auf sie warten….

Fazit

3 2 1 – Im Kreis der Verschwörer ist ein klassischer Agententhriller der mich sehr gut unterhalten hat. Mit hat die vielschichtige Story sehr gut gefallen und trotz der über 600 Seiten habe ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen. Seit langem mal wieder ein richtig guter Agententhriller!!


❤️❤️❤️❤️ von ❤️❤️❤️❤️❤️ Leseherzen für wirklich packende Lesestunden!

Über das Buch

3 2 1 – Im Kreis der Verschwörer ist im Heyne Verlag erschienen und kostet als Paperback
EUR 14,99 – Link zum Buch bei Thalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.