The Girl before – JP Delaney

Sie war bei Du. Und jetzt ist Sie tot.

„Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.“

Weiterlesen

Mein Lesemonat Oktober

Der Oktober ist finde ich ein ganz besonderer Monat: Der Herbst beginnt so richtig, es ist Halloween (und damit auch fast mein Geburtstag),die Frankfurter Buchmesse findet statt und (dadurch) erscheinen ganz viele tolle Bücher.

Auf die Buchmesse freue ich mich jedes Jahr besonders, nicht nur weil ich gerne dort bin, sondern auch weil es dadurch viele Neuerscheinungen gibt.

Weiterlesen

Die Moortochter – Karen Dionne

Sie hat gelernt Spuren zu lesen. Zu jagen. Zu überleben.

Inhalt/Klappentext:

Helena Pelletier lebt in Michigan auf der einsamen Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie vor fünfzehn Jahren erfahren musste, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist, der ihre Mutter entführt hatte. Helena hatte daraufhin für seine Festnahme gesorgt, und seit Jahren sitzt er nun im Hochsicherheitsgefängnis. Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein Gefangener von dort entkommen ist, weiß sie sofort, dass es ihr Vater ist und dass er sich im Moor versteckt. Nur Helena hat die Fähigkeiten, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen …

Weiterlesen

Mein Lese-September 2017

Der September ist zwar schon fast vorbei, aber hier trotzdem noch ein Überblick über meinen Lese-September.

Der Sommer verabschiedet sich langsam und so kommt die Zeit in der wieder mehr Zeit zum Lesen bleibt.

Geplant sind momentan die folgenden Bücher auf die ich mich schon sehr freue! Weiterlesen

June – Miranda Beverly-Whittemore

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen:
Im Sommer 1955 in dem June eine junge Frau ist und in der Gegenwart in der Cassandra Danvers – June Enkelin – das Haus der Großmutter geerbt hat und nun dort lebt.
Aus beiden Perspektiven und teilweise auch aus der Perspektive des Hauses „Two Oaks“ wird die spannende Familiengeschichte rund um June und Jack erzählt.

Weiterlesen

Shari Lapena -The Couple next door

Klappentext:

Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …

Inhalt:

Als Detective Raschbach zu ermitteln beginnt, stellt sich schnell heraus, dass nicht alles so ist wie es scheint.

  • Wurde die kleine Cora tatsächlich entführt oder haben ihre Eltern sie getötet?
  • Falls Sie entführt wurde, wer wird erpresst, die Eltern oder die Großeltern?
  • Spielen die Nachbarn eine Rolle, und falls ja welche?
  • Welche dunkle Geheimnisse aus  Vergangenheit spielen eine Rolle ?

Das Buch nimmt immer wieder überraschende Wendungen und mit jeder neuen Seite offenbart sich ein weiterer Aspekt der Geschichte. Die Erzählperspektive wechselt zu meist zwischen Marco und Anne und so wird die Spannung weiter aufgebaut.

Fazit:

Ich habe das Buch in 2 Tagen durchgelesen und fand es sehr spannend – dabei ist es nicht nur ein Thriller, sondern auch ein Drama, da die zwischenmenschlichen Beziehungen der einzelnen Charaktere bei der Geschichte eine große Rolle spielen.

Mich hat das Debüt von Shari Lapena total überzeugt und sowohl der Spannungsbogen als auch die überraschende Auflösung waren spannend und flüssig geschrieben. Man hatte zwar eine Ahnung in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird, aber die Auflösung und das Ende waren nicht vorhersehbar.

Wer einen kurzweiligen und super spannenden Thriller sucht, ist hier an der richtigen Stelle!

Wer sich selber davon überzeugen will, hier der link zu Amazon

AchtNacht – Sebastian Fitzek

Natürlich habe ich den neuen Fitzek gleich gekauft und gelesen – und was soll ich sagen:

Fitzek bleibt Fitzek – er ist und bleibt Meister des Thrillers!
Aber ich finde: er kann es besser als in diesem Buch.

Über den Inhalt von AchtNacht brauche ich glaube ich nichts mehr zu schreiben, den kann man in den vorherigen Rezensionen nachlesen.

Mir hat so ein bisschen der Wow-Effekt gefehlt, den ich bei den anderen Büchern immer hatte. Das Ende ist nicht ganz so überraschend und die Story nicht ganz so perfekt durchdacht und komplex wie bei seinen vorherigen Büchern.

Nichts desto Trotz, natürlich eine Leseempfehlung, wenn auch diesmal keine 5 Sterne, eher 4 1/2 😉

Link zum Buch bei Amazon