Eine kleine Warnung vorweg: Lazarus solltet ihr nur anfangen zu lesen, wenn ihr wirklich gerade Zeit dafür habt! Denn einmal angefangen, könnt ihr nicht mehr aufhören zu lesen!

Inhalt

Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der Schädel von Joonna Linnas toter Ehefrau in der Wohnung eines Grabschänders entdeckt und eine perfide Mordserie aus ganz Europa gemeldet wird, ahnt Joona Linna das Unvorstellbare: Der Albtraum ist nicht zu Ende, und der grausame Serienmörder droht, alle lebendig zu begraben, die Joona lieb sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Meine Meinung

Lazarus ist bereits der 7. Fall für den Ermittler Joona Linna – für mich war es allerdings das erste Buch dieser Reihe. Wahrscheinlich hätte ich mir deshalb das Buch auch nicht gekauft, aus Angst zuviel aus den vorangegangen Büchern nicht zu wissen und deshalbdie Hintergrundgeschichte der Ermittler nicht zu kennen. Dies war aber überhaupt kein Problem, ich war sofort in der Geschichte drin und werde (wenn ich die Zeit habe) bestimmt die früheren Bücher „nachlesen“.

Der Einstieg ins Buch fiel wirklich leicht, die Kapitel haben eine angenehme Länge und innerhalb kürzester Zeit habe ich mich in der Geschichte zurechtgefunden und hatte das Gefühl Joona Linna gut zu kennen. Die Spannung hielt durchgehend an – vom den ersten Seiten bis zum Schluß.

Sehr schnell ereigneten sich auch die ersten Morde die sich quer durch Europa ziehen. Selten habe ich so viele Morde in einem Buch gelesen. Alle diese Morde scheinen eine Verbindung zu Joanna Linna zu haben. Und alles deutet darauf hin, dass der totgeglaubte Serienmörder Jurek Walter doch überlebt hat, aber das kann unmöglich wahr sein!

Das Buch verkörpert genau das, was ich von einem Thriller erwarte: Es unterhält und zieht einen in seinen Bann. Das Kopfkino hat perfekt funktioniert und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Fazit

Ein ausgefeilter Thriller, der teilweise schon ziemlich brutal ist, aber nicht zu brutal. Ein perfekter Pageturner und eine stimmige, trotz aller Brutalität auch realistische Geschichte die mich sofort gefesselt hat!

❤️❤️❤️❤️❤️ von ❤️❤️❤️❤️❤️ Thrillerherzen für ein Buch welches mich wirklich positiv überrascht hat!

Über das Buch

Das Buch erscheint am 28.02.2019 bei Bastei Lübbe und kostet als Hardcover mit 640 Seiten EUR 22,00. Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben, ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Link zum Buch bei Thalia*

Danke an Bastei Lübbe und netgalley für das Rezensionsexemplar!

Mehr Rezensionen zu Thrillern & Krimis von mir findet ihr hier.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

2 Comments

  1. Deine Einleitung klingt schon mal viel versprechend. Ich kenne leider noch keines der Bücher von Lars Kepler. Doch das wird sich nächste Woche ändern. Ich fahre nach Hamburg zur Lesung von Lazarus. Jetzt bin ich noch mehr gespannt auf das Buch.
    Ich starte dann auch erst mit Band 7 in die Reihe und hoffe, dass mir der Einstieg so gut gelingt wie dir. Ich werde dann die Bände wohl nach hören. Habe mit Freude festgestellt, dass es sie alle als ungekürzte Hörbücher gibt.
    LG Kerstin

Kommentar verfassen