Diese Thrillerserie verfolge ich schon von Beginn ab und ich freue mich stets auf die nächste Fortsetzung. Der gelähmte Forensiker Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs gehören zu meinen Lieblingsermittlern. Am Ende des Beitrags findet ihr eine Übersicht aller bisher erschienenen Folgen!

Inhalt/ Klappentext

Er komponiert den Todeswalzer – zum Klang deiner letzten Atemzüge.

Am helllichten Tag wird auf einer Straße in der New Yorker Upper East Side ein Mann überwältigt und entführt. Als einzige Spur bleibt am Tatort ein Galgenstrick in Miniaturgröße zurück. Kurz darauf sorgt ein Video im Internet für Aufsehen: Man sieht live dabei zu, wie dem aufgehängten Opfer langsam die Luft abgeschnürt wird. Seine verzweifelten Atemzüge bilden den Hintergrund zu einem düsteren Musikstück. Als in Neapel eine ähnliche Entführung stattfindet, reisen der Forensikexperte Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs nach Italien und nehmen die Verfolgung auf. Denn solange der Täter nicht gefasst ist, wird die Musik des Grauens nicht verklingen …

Meine Meinung

Der Komponist ist bereits der 13. Fall des Ermittlerteams Lincoln Rhymes und Amelia Sachs. Dieser Fall führt Rhymes und Sachs dieses Mal nach Italien, bislang fanden die Ermittlungen stets in Amerika statt.

Diese Änderung ist aber nicht die einzige Neuerung beim verflixten 13. Fall. Dieses Mal spielen auch die forensischen Beweise nicht die „Hauptrolle“, die Lösung des aktuellen Falls ist eher eine internationale Zusammenarbeit und und das Ergebnis von Teamwork vieler Ermittler.

Die Idee ist wirklich nicht schlecht, leider ist aber die Umsetzung ein wenig holprig. Man merkt ganz deutlich, dass die Amerikaner ein bestimmtes Bild von Europa haben und dieses stimmt leider nicht so ganz mit der Realität überein.

Hier gibt es einige Klischees über die man hinwegsehen muss, denn ansonsten hat mir der Thriller wirklich gut gefallen.

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört, die fantastische Stimme von Dietmar Wunder passt wie immer perfekt zu der Geschichte. Ich mag das detailverliebte dieser Thriller-Reihe sehr – hier hat Jeffrey Deaver auch gewohnt gut recherchiert.

Fazit

Wie von Jeffery Deaver gewohnt, wieder ein spannender Thriller, diesmal etwas anders wie die vorangegangenen Folgen. Es scheint, dass sich auch zukünftig mehr tun wird bei Rhyme und Sachs, das Ende des Komponisten war auf jeden Fall vielversprechend.

Das Buch ist vor kurzem bei Blanvalet erschienen, das Hörbuch als mp3 CD bei randomhouse Audio.

Buch bei Thalia*

Hörbuch bei Thalia*

Buch bei Genialokal*
Hörbuch bei Genialokal*

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Reihenfolge der Serie

Für diejenigen von Euch, die die Reihe bisher nicht kennen, hier die Reihenfolge der bisher erschienen Folgen:

  1. Der Knochenjäger – The bone collector
  2. Der letzte Tanz – Coffin Dancer
  3. Der Insektensammler – The empty chair
  4. Das Gesicht des Drachen – The stone monkey
  5. Der faule Henker – The vanished man
  6. Das Teufelsspiel – The twelfth card
  7. Der gehetzte Uhrmacher – The cold moon
  8. Der Täuscher – The broken window
  9. Opferlämmer – The burning wire
  10. Todeszimmer – The kill room
  11. Der Giftzeichner – The skin collector
  12. Der talentierte Mörder – The steel kiss – link zur Rezension

4 Comments

  1. Langatmig nach immer demselben Muster zusammengestoppelte abgedroschene Story, die leider nicht einmal annähernd an die Vorgänger herankommt. Ich bin mega gelangweilt und sehr enttäuscht. Vielleicht ist es Zeit, diese Reihe zu beenden.

Kommentar verfassen