Dieses Buch habe ich bereits im Januar vor der Veröffentlichung zu zwei Dritteln bei Vorablesen als Manuskript gelesen. Der Thriller, der im Baskenland spielt, hat mich sofort gefesselt und am liebsten hätte ich das Buch gleich bis zum Ende gelesen. Leider wusste ich nicht, wann und unter welchen Titel es erscheint. Vor einigen Wochen habe ich es endlich wieder gefunden und es sofort verschlungen.

Inhalt

Die Stille des Todes ist der Beginn einer Thrillerreihe, in deren Mittelpunkt Inspector Ayala, genannt KRAKEN, steht. In Vitoria geschehen seltsame Morde – immer zwei Personen werden ermordet aufgefunden und der Modus Operandi erinnert an eine alte Mordserie, doch der Täter sitzt seit Jahren im Gefängnis – oder wurde versehentlich der falsche Verurteilt?

Meine Meinung

Die Geschichte hat mich sofort gepackt. Schon der Prolog ist ein Paukenschlag und genauso spannend geht es weiter. Der Thriller bzw. die Reihe spielt im Baskenland, genauer gesagt in Vitoria. Hier taucht inmitten einer Kathedrale das erste getötete Pärchen auf. Schnell erkennt die Polizei Parallelen zu der Mordserie, die vor 20 Jahren die Stadt in Angst und Schrecken versetzt hat, doch der Täter sitzt im Gefängnis.

Besonders heikel sind die Ermittlungen auch deshalb weil der damalige Polizeipräsident der Zwillingsbruder des verhafteten Mörders ist. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, es tauchen weitere ermordete Pärchen auf und Vitoria ist im Ausnahmezustand. Der Mörder hinterlässt rätselhafte Spuren, die zu knacken fast unmöglich ist.

Sāenz erzählt aber nicht nur von den Ermittlungen, auch das Privatleben von Inspektor Ayala ist ein wichtiger Teil der Geschichte und die Mischung der beiden Erzählstränge ist perfekt. Der Spannungsbogen reißt nie ab und man lernt die Protagonisten so gut kennen, dass man mit ihnen mitfiebert und mitleidet. Die immer wiederkehrenden Rückblicken welche die Hintergründe und die Motivation des Täters Stück um Stück erzählen und die anschauliche Beschreibung des Baskenlandes rundet das Leseerlebnis ab.

Mich hat die Atmosphäre und das Setting des Thrillers an die Thriller von Dan Brown erinnert. Genauso geheimnisvoll, mit historischen Rätseln versehen und super spannend. Für mich ist Eva Garcia Sāenz bereits jetzt schon der/die spanische Pendant zum Meister der Thriller und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung der Thrillerreihe mit Kommissar KRAKEN.

Fazit

Spannender und vielversprechender Auftakt einer neuen Thrillerreihe! Hier passt einfach alles, deshalb 🖤🖤🖤🖤🖤 Thrillerherzen für dieses Debüt.
Teil zwei “ Das Ritual des Wassers“ ist gerade erschienen, Teil drei „Die Herren der Zeit“ wird im März 2020 veröffentlicht.

Über das Buch

Das Buch ist im Sommer im Fischer Verlag erschienen und hat 576 Seiten. Als broschierte Ausgabe kostet es EUR 15,00 – link zum Buch bei Thalia

weitere Bloggerstimmen

Kommentar verfassen