„Got a secret can you keep it, swear this one you’ll save, better lock it in your pocket, taking this one to the grave“. An diese Eingangsmelodie der Serie „Pretty little Liars“ musste ich bei dem aktuellen Thriller von Lesley Kara „Das Gerücht“ denken….

Inhalt

Die alleinerziehende Joanne zieht mit ihrem kleinen Sohn Alfie aus London zurück in eine Kleinstadt ans Meer. Da hier auch ihre Mutter lebt, kann Joanne als Immobilienmaklerin arbeiten und ihr Sohn ist nicht mehr den Anfeindungen ausgesetzt, die er in London ertragen musste.

Alles scheint perfekt, bis auf einmal das Gerücht umgeht, eine Kindermörderin würde in der Kleinstadt leben – geschützt durch eine falsche Identität.

Meine Meinung

Der Roman ist größtenteils aus der Perspektive von Joanna geschrieben. In einigen wenigen kursiv geschriebenen Einschüben kommt die inkognito lebende Kindermörderin Sally McGowan zu Wort – wer aber genau da spricht, weiss der Leser lange nicht.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich fand es sehr angenehm zu lesen. Schnell war ich mitten drin im Kleinstadtleben wo jeder alles über jeden weiß und Tratsch und Klatsch (und somit auch Gerüchte) sich schnell verbreiten.

Auch Joanne beteiligt sich an der Verbreitung des Gerüchts. Sie hofft, dadurch einen besseren Stand bei den Müttern zu bekommen. Denn ihr Sohn Alfie hat es auch in der Kleinstadt nicht leicht. Mit einem dunkelhäutigen Vater, der von der Mutter getrennt lebt, wird er ausgegrenzt und hat es nicht leicht.

Doch was als „harmloses“ Gerücht begann, artet schnell zur Hetzjagd aus und plötzlich scheint jede verdächtig, die Kindermörderin von damals zu sein. Und Joanne gerät dadurch in Gefahr.

Viel mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen um nicht zuviel zu verraten. Die Wendung am Schluss ist nochmal sehr überraschend und rundet den Lesegenuss ab.

Wer „Tausend kleine Lügen“ und die Serie „Pretty Little Liars“ mag, dem wird „das Gerücht“ bestimmt auch gefallen.

Fazit

Für Fans von Psychothrillern eine ganz klare Leseempfehlung und
🖤🖤🖤🖤🖤 Spannungsherzen von mir!

Mehr zum Buch

Der Roman ist im DTV Verlag erschienen und kostet als broschierte Ausgabe EUR 15,90 – link zum Buch bei Thalia.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.