Die liebe Svenja stellt auf ihrem Blog Buchfresserchen regelmäßig eine Montagsfrage. Die aktuelle Montagsfrage lautet: Gibt es ein Buch das länger als 1 Jahr auf deinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) liegt und was hält dich ab, willst du es noch lesen?Mein Sub & ich

Mein SUB Ist eigentlich kein Stapel, sondern ein Regal… Und dieses Regal macht mir jedes Mal ein schlechtes Gewissen wenn ich es anschaue.

Wie alles begann…

Nachdem ich ein berufsbegleitendes Abendstudium beendet habe, hatte ich vor ca. zwei Jahren endlich wieder Zwit für mein liebstes Hobby, das Lesen! Und was macht ein bücherverrückter der zwei Jahre auf Entzug war? Natürlich, er kauft erst mal jedes Buch welches ihm über dem Weg läuft… und so konnte ich an keiner Buchhandlung vorbei gehen und nicht mindestens ein Buch zu kaufen, habe ausgiebig bei Rebuy geshoppt und so wurde aus meinem SUB ein SUB- Regal.

Zurück zur Frage

Dieses Buch liegt seit über einem Jahr auf meinem SUB und das tut mir eigentlich wirklich leid:

Das Nest - RomanDas Nest von Cynthia D’Appix Sweeney hat mich schon vom Cover her angesprochen und der Klappentext liest sich so interesssant!

Hier ein Auszug:

Die Geschwister Melody, Jack, Bea und Leo Plumb verbindet nur noch die Aussicht auf ihr Erbe. Denn sie alle brauchen dringend Geld. Melody wachsen die Ausgaben für ihr Vorstadthäuschen und die Collegegebühren ihrer Töchter über den Kopf. Antiquitätenhändler Jack hat hinter dem Rücken seines Ehemanns das Sommerhaus verpfändet, und Schriftstellerin Bea will ein größeres Apartment. Doch dann verwendet ihre Mutter das Erbe, um Playboy Leo aus einer Notlage zu helfen. Unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen. Aber vor allem müssen sie irgendwo Geld auftreiben.

Und warum lese ich es nicht endlich?

Ganz schlicht und ergreifend, weil mir die Zeit fehlt! Es kommen jeden Monat so viele interessante Bücher auf den Markt, da geht der Abbau des SUB’s nur langsam voran – aber ich werde es noch lesen, hoffentlich in diesem Jahr – versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.