Verfolgung – David Lagercrantz nach Stieg Larsson

Tritt dem Bösen entgegen, das dein Leben zerstört. (Lisbeth Salander)

Es ist schon einige Zeit her,dass ich die Millenium Trilogie gelesen habe und den 4. Band und somit den ersten Band von David Lagercrantz habe ich noch gar nicht gelesen. Es ist einfach immer etwas dazwischen gekommen, aber nachdem ich die CD von „Verfolgung“ veröffentlicht wurde, habe ich mich doch daran getraut.

David Lagercrantz

2013 wurde David Lagercrantz von dem schwedischen Originalverlag sowie von der Familie von Stieg Larsson ausgewählt, die Millenium-Reihe fortzusetzen. Dieses sehr schwere Erbe hat er meines Erachtens grandios angenommen und umgesetzt. Er lässt alle aus der Trilogie bekannten Figuren weiterleben und schreibt ebenso packend wie Stieg Larsson – ohne ihn dabei zu kopieren!

Klappentext

Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalysten aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

Meine Meinung

Die Story beginnt im Frauengefängnis wo Lisbeth eine kurze und ungerechtfertigte Strafe absitzen muss. Auch hier setzt Sie sich gleich für Benachteiligte – hier die wegen Mordes einsitzende Faria Kazi – ein und beschützt diese. Sie nutzt aber auch die Zeit um ihre eigene Geschichte zu erforschen, dabei wird sie von ihrem jetzt schwerkranken ehemaligen Vormund Holger Palmgren unterstützt.

Bis sich die Geschichtsstränge aufbauen dauert es ein bisschen, mir war aber keine Minute langweilig, dies lag bestimmt auch an Dietmar Wunder der das Buch sehr souverän liest.

Wie man es von den Vorgängern gewohnt ist, gibt es hier auch viele Handlungsstränge sodass es wirklich immer spannend ist. Besonders die Vergangenheit von Lisbeth die hier thematisiert wurde fand ich richtig interessant und schlüssig erzählt.

Durch die gekürzte Lesung fand ich das Buch von Beginn bis Ende sehr spannend und unterhaltsam und eine schöne Ergänzung der Millennium-Reihe. Die Story hat einen brisanten, aktuellem Bezug der sich aber nicht in Vordergrund drängt.

Mein Fazit

Mir hat die CD sehr gut gefallen, die Aufmachung ist aufwendig und ein kleines Booklet bietet weitere Hintergrundinformationen.

Über die CD

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Die CD ist bei Random House Audio erschienen, zwei CD‘s mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 10 Stunden und 40 Minuten. Sie kostet EUR 16,95 – link zum Buch

Vielen Dank an den Verlag der mir die CD als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s