Die Moortochter – Karen Dionne

Sie hat gelernt Spuren zu lesen. Zu jagen. Zu überleben.

Inhalt/Klappentext:

Helena Pelletier lebt in Michigan auf der einsamen Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie vor fünfzehn Jahren erfahren musste, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist, der ihre Mutter entführt hatte. Helena hatte daraufhin für seine Festnahme gesorgt, und seit Jahren sitzt er nun im Hochsicherheitsgefängnis. Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein Gefangener von dort entkommen ist, weiß sie sofort, dass es ihr Vater ist und dass er sich im Moor versteckt. Nur Helena hat die Fähigkeiten, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen …

Meine Meinung:

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, Julia Nachtmann ist super als Sprecherin und die Story ist wirklich fesselnd – allerdings sehe ich das Buch nicht als Psychothriller, dafür ist zuwenig Spannung drin. Das soll nicht heißen, dass ich nicht begeistert war, aber als Leserin und Hörerin sehr, sehr vieler Psychothriller will ich behaupten, das Buch ist in dieser Kategorie falsch angesiedelt.

Karen Dionne hat in jungen Jahren selber in der Wildnis der Upper Peninsula ein alternatives Leben geführt und diese Erfahrungen und Beschreiben sind in dem Buch mit eingeflossen, was es wirklich interessant macht.

Die Geschichte spielt auf zwei Zeit-Ebenen und wird aus der Ich-Perspektive von Helena erzählt. Einmal die  Kindheitserinnerungen und Helena jetzt, als Mutter von zwei Töchtern mit einem Mann der nichts von ihrer Vergangenheit weiß und einem Vater der gerade aus dem Gefängnis entflohen ist.  Zusätzlich fließen noch Auszüge aus Christian Anderens Märchen „die Tochter des Moorkönigs“ ein.

Dies zusammen ist sehr unterhaltsam und interessant, teilweise auch beklemmend, aber die Spannung fehlt. Erst im letzten Viertel nimmt die Handlung etwas Fahrt auf, aber für einen Psychothriller reicht es  nicht.

Trotzdem hat mir das Buch gefallen, es regt zum Nachdenken an und macht betroffen. Meine Bewertung 3 1/2 von 5 Sternen

Fakten

Hörbuch: mp3 CD ca. 8 Std. 40 Minuten
Preis: € 14,99
Sprecherin: Julia Nachtmann
Produktion: der Hörverlag 2017


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s