June – Miranda Beverly-Whittemore

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen:
Im Sommer 1955 in dem June eine junge Frau ist und in der Gegenwart in der Cassandra Danvers – June Enkelin – das Haus der Großmutter geerbt hat und nun dort lebt.
Aus beiden Perspektiven und teilweise auch aus der Perspektive des Hauses „Two Oaks“ wird die spannende Familiengeschichte rund um June und Jack erzählt.

In den 50er Jahren stehen die Ereignisse rund um die Filmaufnahmen in dem kleinen, beschaulichen Ort im Mittelpunkt und die Vorstadtgeheimnisse die drohen aufgedeckt zu werden…
In der Gegenwart steht Cassie im Mittelpunkt, welche nach Junes Tod in „Two Oaks“ lebt und mit die Vergangenheit ihrer Großmutter aufarbeiten „muss“.
Mehr will ich zum Inhalt nicht sagen um nicht zuviel vorwegzunehmen.

Anfangs habe ich ein bisschen gebraucht um in die Story rein zukommen, dann hat das Buch mich aber so fasziniert, dass ich es in einem Stück durchgelesen habe. Für mich hat das Buch viele Facetten – es ist eine wunderschöne Familiensaga ein bisschen ein Liebesroman und dazu noch ein Krimi. Für mich die perfekte Entspannungslektüre!

Link zum Buch

img_6178

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s