Page 13 of 14

AchtNacht – Sebastian Fitzek

Klappentext

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Meine Meinung

Natürlich habe ich den neuen Fitzek gleich gekauft und gelesen – und was soll ich sagen:

Fitzek bleibt Fitzek – er ist und bleibt Meister des Thrillers!
Aber ich finde: er kann es besser als in diesem Buch.

Continue reading → AchtNacht – Sebastian Fitzek

Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet

Ich habe das Buch schon oft  bei Instagram als Tipp gesehen und es mir irgendwann mal zugelegt, dann lag es auf meinem SUB – bis zum Neujahrsmorgen. Weil ich das Buch welches ich gerade las im Wohnzimmer habe liegenlassen und zu faul zum aufstehen war, habe ich Saving Grace angefangen und den Rest des Tages nichts mehr anderes gemacht, bis ich das Buch ausgelesen hatte.

Dieser Thriller fängt ganz harmlos an – Grace und Jack Angel  werden uns als das perfekte Paar vorgestellt, rasch stellt sich aber raus, dass das ganz und gar nicht der Fall ist.

Der Schreibstil ist absolut fesselnd und mitreißend, ein toller Debütroman. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen welche 18 Monate auseinanderliegen erzählt und aus Sicht der Hauptdarstellerin Grace Angel.

Auf den Inhalt möchte ich nicht weiter eingehen um nicht zu spoilern, es ist beklemmend und gleichzeitig mitreißend, wer Psychothriller mag, wird dieses Buch lieben!!

Link auf Amazon: hier klicken

HELIX – Sie werden uns ersetzen

Wie bereits die ersten beiden Bücher von Marc Elsberg widmet sich auch dieses einem brisanten und aktuellen Thema.

Der US-Außenminister stirbt einen mysteriösen Tod, in verschiedenen Teilen der Welt werden genveränderte und optimierte Pflanzen und Tiere gefunden und einem jungen Paar bietet der Arzt statt einer „normalen“ künstlichen Befruchtung ein optimiertes Kind an – wie hängen diese Ereignisse zusammen und was bedeuten sie?

Das ist die Ausgangssituation dieses spannenden Thrillers – bei dem man sich nicht ganz sicher ist ob es nur ein Thriller oder sogar eine Zukunftsvision ist. Grob geht es in diesem Thriller um die DNA und welche Chancen und Risiken eine Veränderung des Erbgutes mit sich bringt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, die Story ist schlüssig, beängstigend und immer spannend. Das Ende ist etwas unbefriedigend, weil der Ausgang etwas offen bleibt, was wiederum in die Logik des Plot passt.

Leserpreis 2016 – Abstimmen bei Lovelybooks

Da auch einige meiner Lieblingsbücher nominiert sind, lege ich euch ans Herz unbedingt bei lovelybooks.de zum Leserpreis 2016 abzustimmen.

Abstimmen könnt ihr hier – ich finde es auch immer interessant welche Bücher  nominiert wurden – und außerdem ich finde da immer noch ein paar Anregungen für meinen SUP 🙂

Das Paket – Sebastian Fitzek

Alle Jahr wieder kommt ein neuer Fitzek Roman raus und jedes Jahr habe ich pünktlich zur Erstveröffentlichung den neuen Roman begonnen.

Auch dieses Jahr habe ich wieder auf Ende Oktober gefiebert – und wurde nicht enttäuscht. Das Paket ist – wie die typischen Fitzek – Thriller am Anfang verwirrend und packt einen von Seite zu Seite mehr…

(Leider) habe ich das Buch in einem durchgelesen, so fesselnd und spannend ist die Geschichte rund um das Paket welches Emma Stein für ihren Nachbarn annimmt. Die Geschichte nimmt so viele Wendungen und überrascht dabei immer schlüssig mit einem Ende welches ich nicht vorhergesehen habe (und ich bin da eigentlich echt gut drin ;))

Mehr möchte ich nicht verraten, eine absolute Leseempfehlung von mir!

Der einzige Wermutstropfen ist, dass das Buch so schnell ausgelesen ist, was einerseits daran liegt, dass es echt super spannend ist, andererseits ist es mit ca. 360 Seiten relativ kurz ist.

 

Killer-Tschick -Gerhard Loibelsberger

Erst wird eine alte Frau tot aufgefunden welche illegale Zigaretten konsumiert, dann ein Chinese mit Zigaretten zu Tode gefoltert. Die Soko Wien bzw. Soko Donau ermittelt und trifft auf Verflechtungen und mafiöse Strukturen im Wiener Milieu rund um Zigarettenschmuggel und Korruption.

Der Plot ist eigentlich spannend, ich hatte aber arge Schwierigkeiten mit dem Schreibstil. Dies liegt nicht an den vielen österreichischen Begriffen (die auch durch Fußnote erklärt werden), ich habe lange in Österreich gelebt und kenne diese gut.

Eventuell liegt es daran, dass das Buch an die Fernsehserie Soku Donau angelehnt ist, ich bin auf jeden Fall damit nicht richtig warm geworden.

Trotzdem eine solide Story mit interessanten Wendungen aber wahrscheinlich eher etwas für die Stamm-Zuschauer von SOKU Donau…