Heute hat der Oktober begonnen, der „Halloween“-Monat. Zu Halloween habe ich ein ganz besonderes Verhältnis, ich mag dem Oktober aber auch ansonsten, die Zeit der goldenen Bäume, die nebligen Morgenstimmung und alles was dazu gehört.

Montagsfrage vom 01.10.2018

Passend zur Halloween-Stimmung ist die heutige Montagsfrage:

Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Ich muss zugeben, ich liebe es mich zu gruseln. Schon als Kind habe ich spannende Geschichten geliebt. Meine Oma hat mir schon ganz früh immer die Krimiseite ihrer wöchentlichen Zeitschriften aufgehoben, die ich dann verschlungen habe, sobald ich bei meinen Großeltern zu Besuch war. Ja, das war keine kindgerechte Literatur und ja, ich habe mich teilweise schrecklich gegruselt, aber ich fand das toll.  Also zu gruselig kann es bei mir eigentlich nicht sein!

Ich habe aber tatsächlich schon einmal Bücher abgebrochen weil sie mir zu blutig und gewalttätig waren. Das war von Cody McFadyen die Smoky Berretts Reihe habe ich nach wenigen Seiten abgebrochen. Seitdem habe ich auch kein Buch mehr von ihm angerührt.

Alle andere Spannungsliteratur, Thriller, Krimis usw. lese ich gerne. Reinen „Horror“ lese ich eher weniger, aus diesem Genre fällt mir nur spontan Stephen King ein, den ich sehr gerne lese.

Wie sieht es bei Euch aus, habt ihr schon einmal ein Buch abgebrochen weil es zu gruslig war?

1 Comment

  1. Ich liebe Horror in sämtlichen Variationen und bin immer auf der Suche nach guten Horrorromanen und Psychotrillern. Dell leider habe ich das Gefühl. dass bei Büchern und auch bei Filmen immer mehr Wert auf Splatter, viel Blut und Gore gelegt wird, anstatt auf richtig angenehmen Grusel.

    Wenn du also gute Buchempfehlungen hast, dann gerne her damit. ^^

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.