„Ein Teil von Ihr“ ist der gerade erschienene Thriller von Karin Slaughter. Wie bei dem im letzten Jahr erschienen Thriller „Die gute Tochter“setzt Slaughter auch hier eher auf psychologische Spannung,  was mir sehr gut gefällt.

Inhalt / Klappentext

Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?

Meine Meinung

Das Buch wird in zwei Zeitsträngen erzählt: Der eine Zeitstrang spielt in der Gegenwart, 2018, und erzählt die Geschichte von Andy Oliver, der leicht naiven Tochter von Laura, die auf einmal auf sich alleine gestellt quer durchs Land flüchten muss. Der andere Zeitstrang spielt 1986 und beleuchtet die Vergangenheit, im Mittelpunkt dieser Handlung steht eine Gruppe junger, gebildeter Erwachsene, die (auf ihre besondere Art) die Welt verändern möchten. Die beiden Stränge werden parallel erzählt und so setzt sich das große Bild Stück für Stück zusammen.

Der Thriller beginnt in einem Diner, in welchem ein Amokschütze erscheint und die krebskranke Laura, Mutter von Andy, die sonst so sanft und gutmütig ist, professionell und kaltblütig den Täter ausschaltet. Nach diesem Vorfall scheint nichts mehr wie zuvor – Laura schickt ihre Tochter auf die Flucht und Andy, plötzlich ganz auf sich alleine gestellt, erfährt nach und nach, dass ihre Mutter vielleicht doch nicht der Mensch ist, für den sie ihre Mutter gehalten hat.

Mit der Figur der 31-jähigen, unselbstständigen Andy hatte ich Anfangs ein bisschen Probleme vertraut zu werden. Am liebsten hätte ich sie zwischendurch geschüttelt und ihr gesagt, sie solle sich endlich wie eine Erwachsene benehmen. Das hat aber nichts daran geändert, dass ich das Buch verschlungen habe.

„Ein Teil von ihr“ ist ein komplexer und sehr interessanter Thriller, nicht so blutig und brutal wie die früheren Bücher von Karin Slaughter, aber genauso spannend. Mir hat der Vergangenheitsstrang sehr gut gefallen, dieser beginnt zwar recht ruhig,wird aber immer spannender. Um nicht zu spoilern, möchte ich  auf den Inhalt dieses Teiles der Geschichte  nicht näher eingehen.

Der Thriller ist wie man es von Slaughter gewohnt ist, durch die bildreiche Sprache gut und schnell zu lesen. Durch die Einteilung der Kapitel in die beiden Zeitstränge ist die Geschichte sehr gut gegliedert und bleibt ständig spannend.

Mein Fazit

Wer einen actiongeladenen und blutrünstigen Thriller erwartet, wird vielleicht enttäuscht werden. Mir hat „Ein Teil von ihr“ gleichwohl sehr gut gefallen, da er vielmehr die psychologischen Abgründe aufzeigt.  Von mir eine absolute Leseempfehlung für (anspruchsvolle) Thrillerfans!

Über das Buch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Die Buch ist bei HarperCollins erschienen und kostet als gebundenes Buch EUR 22. Es hat 544 Seiten und der Schutzumschlag ist schön gestaltet mit einem blau-silbernen Effekt. – – Link zum Buch bei Geniallokal: Link zum Buch oder Alternativ bei Amazon

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.