Wieviel Wahrheit erträgt die Liebe? Ein Debütroman über das Ende einer perfekten Familie und einen Sommer, in dem alles neu beginnt.

Inhalt

Adam lebt in der perfekten Familie – seine Mutter ist bildhübsch und allseits beliebt, sein Vater ist sehr erfolgreich, vergöttert seine Frau und liebt seinen Sohn. Doch eines Tages kommt er von einer Geschäftsreise nicht mehr zurück -und Adams Welt zerbricht.

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf den Debütroman „Der rote Swimmingpool“ von Natalie Buchholz gefreut. Schon das Cover ist wunderschön gestaltet und der Buchtitel originell – erst einmal hat man keine Ahnung, was sich dahinter verbirgt.

Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen, der Gegenwart, in der Adam Sozialstunden bei der alten Frau Schedel leistet und der Vergangenheit. Hier wird die Geschichte erzählt, wie es dazu kam dass Adam Sozialstunden ableisten muss, und warum Adams Familie zerbrach.

Das Buch ist ein „Coming of Age“ Buch, welches von Liebe und Vertrauen handelt. Es lässt sich sehr leicht und schnell lesen. Hätte ich es nicht in einer Leserunde gelesen, hätte ich es, glaube ich, an einem Wochenende durchgelesen.

Adam steht gerade kurz vor dem Abitur als sein Vater von einer Geschäftsreise nicht mehr zurückkommt und seine Mutter schweigt. Und so kommt zu den ganzen anderen Problemen welche die Pubertät mit sich bringt noch die Trennung der Eltern dazu, welche sich, ohne etwas vorwegnehmen zu wollen, beide nicht gerade vorbildlich ihrem Sohn gegenüber verhalten. Das Buch ist eine Geschichte über Gefühle, Vertrauen und Liebe und Natalie Buchholz gelingt es perfekt, die Protagonisten so zu beschreiben, dass man sie bildlich vor sich sieht und vo rallem mit Ihnen leidet. Wäre ich ein Mann, hätte ich mich, glaube ich, in den ersten Seiten in Adams Mutter verliebt, so lebendig und real ist sie beschrieben. Doch neben dem Verlust der Geborgenheit durch die Famile, lernt Adam in der Gegenwart die Geborgenheit durch Freunde und die erste Liebe Tina kennen.

Fazit

Ein toll erzählter Debütroman, die perfekte Lektüre für die kommenden lauen Sommerabende! Natalie Buchholz gelingt es, den Leser mitzureißen und in den Bann der Geschichte zu ziehen!

Über das Buch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Das Buch ist bei Hanser erschienen. Es hat 288 Seiten und kostet EUR 19,00 als Hardcover.

Auch lesenswert, gleiches Genre: Sag den Wölfen ich bin zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.