Schon am Cover ist zu erkennen, dass Träume wie Sand und Meer eine perfekte Lektüre für den Sommerurlaub ist. Eine schöne, leichte Geschichte für den Strand oder für einen lauen Sommerabend auf dem Balkon….

Klappentext

Cape Cod, Sommer 1966. Christina, von allen Tiny genannt, ist elegant und die perfekte Ehefrau. Ihr Mann Frank, einer der begehrtesten und reichsten Männer im Lande, steckt mitten im Wahlkampf. Doch hinter der Fassade ist längst nicht alles perfekt. Tiny kommen Zweifel, wie schon kurz vor ihrer Hochzeit zwei Jahre zuvor, ob dies das richtige Leben für sie ist. Damals wollte sie ihre Verlobung lösen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Einmal in ihrem Leben benahm sie sich nicht anständig, sondern verliebte sich in einen anderen Mann und ließ ihn kompromittierende Bilder von ihr machen. Nun platzt ihre unberechenbare Schwester Pepper in ihr Leben, ihr einstiger Liebhaber taucht auf sowie ein Erpresserbrief mit einem Foto von damals. Schon bald realisiert Tiny, dass ihre Zweifel berechtigt sind und die Familie so krank vor Ehrgeiz ist, dass sie zu beinah allem bereit wäre …

Meine Meinung

Der Roman spielt in den 60er Jahren in Cape Cod, einem sehr beliebten Urlaubsort vieler amerikanischer Präsidenten, auch Kennedy hat hier regelmäßig seinen Urlaub verbracht. Tiny, um die es in dem Roman geht, fügt sich nahtlos in das Bild der gehobenen Oberschicht mit politischen Ambitionen ein. Ihr Mann Frank, steckt mitten im Wahlkampf für den Kongress und Christina, genannt Tiny, funktioniert perfekt in ihrer Rolle als hübsche Ehefrau und perfekte Gastgeberin. Obwohl sie gerade eine Fehlgeburt erlitten hat, unterstützt sie ihren Mann Frank und kommt allen gesellschaftlichen Pflichten nach.

Doch dann erhält sie einen Erpresserbrief und ihr Leben beginnt kompliziert zu werden. Tiny hatte während ihrer Verlobung eine Affäre mit Caspian, der wie sich später herausstellt, Franks Cousin ist. Zeitgleich tauchen nun auch noch besagter Cap und Tinys hübsche, aber anstrengende Schwester Pepper auf und alles nimmt seinen Lauf….

Die Geschichte spielt in zwei Zeiten, einerseits 1964 während Tiny verlobt war und Cap kennenlernte und in der Gegenwart der Erzählung 1966. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Cap und Tiny erzählt.

Fazit

Die Familiengeschichte rund um Geld, Politik, Macht und Pflichtbewusstsein und unerfüllte Liebe. Mir hat besonders gut gefallen, dass man miterleben kann, wie Tiny sich emanzipiert und wie schwer dies damals für Frauen war. Ein schönes Buch zum Lesen zwischendurch perfekt für den Sommerurlaub zum Lesen am Strand!

Bücher die ich als ähnlich von der Stimmung her empfunden habe:

June – Miranda Beverly-Whittemore – link zur Rezension

Bittersweet – June – Miranda Beverly-Whittemore

Über das Buch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Das Buch erscheint demnächst als Taschenbuch im Blanvalet Verlag. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Kampagne des Verlages an einem Gewinnspiel mit der Rezension teil. Die Rezension wurde davon nicht beeinflusst. Ich habe das Buch gelesen und gebe wie immer mit der Rezension meine persönliche Meinung wieder.

Über die Autorin

Beatriz Williams besitzt Abschlüsse der amerikanischen Universitäten Stanford und Columbia. Während sie als Beraterin in London und New York arbeitete, versteckte sie ihre Schreibversuche zunächst auf ihrem Laptop. Mit ihren Romanen eroberte sie nicht nur die Herzen ihrer Leserinnen im Sturm, sondern auch die New-York-Times-Bestsellerliste. Heute schreibt Beatriz Williams in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt.

6 Comments

  1. Hallo,
    da ich momentan noch auf der Suche nach der passenden Urlaubslektüre bin, hat mich der Titel des Buchs gleich angesprochen. Jetzt nach deiner Rezension bin ich noch neugieriger darauf. Gerade dass die Protagonistin sich emanzipiert finde ich interessant.
    Kann man das Buch unabhängig von den Vorgängern lesen oder sollte man lieber die ersten beiden Bücher der Autorin auch lesen?
    LG
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.