Olga ist das neuste Buch von Bernhard Schlink, der mit dem Vorleser ein so wunderbare und perfekte Geschichte geschaffen hat, dass es schwierig ist, ein neues Buch nicht damit zu messen.

Klappentext

Die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert – wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem großen Aufbegehren.

Meine Meinung

Das Buch ist drei Teile eingeteilt: Nach dem ersten Teil, der flüssig zu lesen war, habe ich mich allerdings gefragt, war das alles?

Aber im Laufe des zweiten Teils hat mich die Geschichte dann gefangen genommen und abgeholt. Olga ist  Ende des 19. Jahrhunderts geboren und im Laufe des Buches begleiten wir ihre Lebensgeschichte bis ins frühe  21. Jahrhundert. Neben Olgas Geschichte handelt das Buch auch von der deutschen Geschichte, von der Memel, über Afrika und bis in die Arktis. Olgas Kampf um die Liebe und ihr Kampf ums Überleben als Frau in dieser schweren Zeit ist wunderbar erzählt und berührt einen zutiefst. Wir erleben die Kaiserzeit, den 1. und 2. Weltkrieg durch Olgas Augen. Ihre große Liebe – schwierig bis unmöglich durch die Standesunterschiede – begleitet sie ein Leben lang.

Fazit

Bis auf das überraschende Ende ist es ein sehr ruhig erzähltes Buch, welches aber poetisch und eindrucksvoll erzählt ist und genau dadurch beeindruckend ist. Den ersten Teil fand ich sehr nüchtern erzählt, das wurde aber im 2. und 3. Teil des Buches wett gemacht! Wer wie ich den ersten Teil nicht so umwerfend findet, lest unbedingt weiter – es lohnt sich!

Mich hat die spröde Olga am Schluss bezaubert und ihre Lebensgeschichte hat mich sehr berührt!

Über das Buch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Das Buch ist im Januar 2018 im Diogenes Verlag erschienen und kostet als Leinenband mit Schutzumschlag EUR 24,00. Link zum Buch bei Amazon

Welche Romane ich in den letzten Wochen noch gelesen habe, könnt ihr hier nachlesen. Ich danke dem Diogenes Verlag für das Leseexemplar welches ich vorab erhalten habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.