Das ist eines der Bücher welches mich noch vor der Veröffentlichung angesprochen hatte – ich liebe Thriller  und auch die Serie Pretty Little Liars – eigentlich die perfekte Voraussetzung um dieses Buch lieben zu müssen – so wurde es zumindest vermarktet…..Inhaltsangabe

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Meine Meinung

Die Erzählweise des Buches ist innovativ und spannend – der Leser bekommt die Geschichte rückwärts erzählt. Nicolette auch Nic genannt kehrt nach 10 Jahren in die verschlafene Kleinstadt ihrer Kindheit und Jugend zurück.

Von Tag 15 bis hin zu Tag 1 erfahren wir aus Sicht von Nic die Ereignisse die zum Verschwinden des 2. Mädchens führen und was diese beiden Vermisstenfälle miteinander zu tun haben.

Eigentlich klingt das bis hierher sehr spannend – mich hat es aber leider nicht packen können. Ich hatte mich sooo sehr auf das Buch gefreut, weil es total mein Beuteschema hat, aber Nicolette konnte mich nicht abholen. Weder Sie noch die Story konnten mich packen und ich habe tatsächlich fast den ganzen Monat gebraucht das Buch zu beenden.

Die Story war langatmig erzählt, das Ende war für mich schon ab der Mitte des Buches vorhersehbar und die Charaktere sind alle flach geblieben.

Fazit

Für mich leider eine der großen Enttäuschungen des Jahres.  Eine gute Idee die leider nicht sorgfältig und spannend genug umgesetzt wurde.

Zum Buch

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Das Buch ist in einem aufwendigen veredelten broschierten Format in 1. Auflage im Penguin Verlag erschienen. Es kostet EUR 15,00 – link zum Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.